WÜB Ämet Birmensdorf - Einsparungen Co2-Verbrauch durch Holzbauweise

Aufgrund der angewandten Holzbauweise werden im Rahmen der Wohnüberbauung Ämet in Birmensdorf, gegenüber einer konventionellen Massivbauweise, rund 1'500 Tonnen Co2 eingespart.

Im Vergleich zu einer herkömmlichen Bauweise, kann der Co2 Verbrauch hinsichtlich der längerfristig gespeicherten Masse, um ca. weitere 2'300 Tonnen Co2 gemindert werden.

Zusammengenommen wird somit eine Reduktion von etwa 3'800 Tonnen Co2 erreicht, was ungefähr 1'450 Langstreckenflügen Zürich- New York und zurück pro Passagier entspricht.

Zurück